So einfach wie der Wechsel eines Uhrarmbandes - tragbare Technologie wird immer besser!

chnologie ist überall, wohin wir schauen, und wir tragen immer mehr davon.
Technologie kann das Leben einfacher und angenehmer machen und die Menschen mit ihren Gemeinschaften und der übrigen Welt verbinden, so sehr, dass es ziemlich schwer ist, sich dem zu entziehen. Selbst ein Leben abseits des Stromnetzes bedeutet nicht zwangsläufig ohne Technologie - dank der sinkenden Kosten und der steigenden Leistung von Solar- und Windenergie können Sie immer noch im Internet surfen und Ihre E-Mails abrufen.


WELCHE TRAGBARE TECHNIK IST VERFÜGBAR?


Tragbare Technologie gibt es seit Jahrhunderten, in ihrer einfachsten Form. Von der ersten Brille für das Sehen im Jahr 1276 über die Armbanduhr im Jahr 1898 bis hin zur Digitaluhr im Jahr 1979. Alle machen unser Leben komfortabler, bequemer und unterhaltsamer.


SMARTWATCHES


Offensichtlich einer der ersten auf unserer Liste, denn wir verkaufen Ersatzarmbänder für Fitnessmonitore und Smartwatches!
Jeder Fortschritt in der Technologie verbessert die Funktionalität und Leistung von Smart-Uhren, die Prozessoren sind leistungsfähiger als manche Laptops. Die Auflösung wurde erhöht, und einige haben jetzt Touchscreens, wobei die Einschränkungen in der menschlichen Sehkraft liegen, um den Bildschirm sehen zu können, und in der Anpassung an große menschliche Finger.


FITNESS TRACKER


Die speziellen Fitnessmonitore können am Handgelenk getragen und mit größeren Geräten synchronisiert werden, einige können mit Telefonen kombiniert werden und bieten ähnliche Funktionen wie Smart-Uhren.

 
Ersatzbänder


Nicht wirklich eine Technologie an sich. Die Verfügbarkeit und das einfache Wechseln der Armbänder von Smartwatches bedeutet, dass die Träger das Aussehen ihrer Uhr einfach und kostengünstig ändern können, wodurch die Uhr für verschiedene Aktivitäten tragbarer wird - wasserdichte Geräte und Armbänder können die Tragbarkeit und damit die Überwachungsdauer verbessern. Längere Überwachungszeit bedeutet ein besseres Aktivitäts- und Fitnessprofil.


INTELLIGENTER SCHMUCK



Armbänder, Halsketten und Ringe sehen alle hübsch aus und bieten Elemente der Fitness-/Gesundheitsüberwachung. Fitnessmonitore gibt es auch mit Armbändern und in verschiedenen Farben für die Koordination des Outfits, aber es können auch Ohrringe, Halsketten und Ringe hergestellt werden, die nicht nur wie echter Schmuck aussehen, sondern auch Technologie zur Identifizierung, Lokalisierung und Überwachung von Aktivitäten tragen können.


INTELLIGENTE KLEIDUNG


E-Textilien

 

Laden Sie Ihr Telefon beim Schaufensterbummel mit Sonnenkollektor-Jacken auf, zählen Sie die Meilen mit eingebauten Schrittzählern in den Schuhen. E-Textilien ermöglichen es, Lade- und Verbindungselektronik buchstäblich in den Stoff einzuweben.


Intelligente Trainingsanzüge zur Verbesserung Ihres Trainings - Fitnessüberwachung während des gesamten Trainings kann Ihre physiologischen Reaktionen messen. Dies kann helfen, Einschränkungen zu überwinden und Athleten dabei unterstützen, persönliche Bestleistungen zu verbessern oder eine Welt zu durchbrechen.

Das Konzept ist nicht so verrückt, aber es gibt offensichtliche Probleme, wie z.B. die Kleidung zu waschen und sie bequem und leicht zu machen. Das E-Textil muss auch strapazierfähig sein, um den harten Belastungen standzuhalten, denen es ausgesetzt sein könnte.


Fußbekleidung


Smart Socks and Shoes können mit GPS-Ortungsgeräten ausgestattet werden - ideal für Kinder und Demenzkranke mit Wanderneigung. So können Sie ältere Menschen relativ leicht aufspüren.


Nike hat einen Trainer entwickelt, der die Passform des Fußes eines Sportlers automatisch anpassen kann. Selbstschnürende Trainer können je nach Leistung erkennen, wann sie den Sitz anziehen und wann sie ihn lockern müssen.


Samsung entwickelt einen Sportschuh, der auch die physischen Aspekte eines Läufers wie die Fußposition beim Laufen und die Technik überwacht - all dies könnte die Fitness verbessern und Verletzungen reduzieren.


Es scheint alles futuristisch, aber Puma hat bereits 1986 einen Laufschuh mit Schrittzähler und Aktivitäts-Tracker entwickelt, der vor über 30 Jahren einer der ersten tragbaren Tech's war. Puma besucht jetzt wieder ihren Laufschuh, den man an die damaligen Computer, wie den Commadore 64, anschließen konnte.


KOPFMONTIERTE TECHNOLOGIE

Am offensichtlichsten ist das Google-Glas - es ähnelt eher einer Chemie-Brille als Geordi Laforges Augenvisier, das Glas ist derzeit nicht zu kaufen.


Kameras

 

1922 wurde die Spionagekamera geschaffen, weit entfernt von den modernen versteckten Aufnahmegeräten. GoPro und andere Kameramarken können auf dem Kopf oder mit einem Brustpanzer getragen werden, um die Person oder ihre Sicht zu filmen.

Sie sind bei Radfahrern beliebt, die die Kameras aus verschiedenen Gründen am Helm tragen, sowohl im Berufsverkehr als auch bei Freizeitausflügen, vor allem aber, um Aufnahmen von Fahrvergehen zu machen.



VIRTUAL REALITY

Es war Morton Heiligs Sensorama im Jahr 1956, das die VR-Kugel ins Rollen brachte, er wollte den Zuschauer in den Film eintauchen lassen, den er sah. Dies führte schließlich dazu, dass 1968 das erste VR-Headset erfunden wurde, aber es war nicht sehr tragbar, etwas schwer, nicht bequem - kein Erfolg.
Heute, mehr als fünf Jahrzehnte später, sind sie, obwohl sie keine Haushaltsgegenstände sind, zum Mainstream geworden.


Die neuesten VR-Headsets sind leicht, zunehmend erschwinglich, tragbar und bieten wirklich das volle Eintauchen in Ihr Spiel. Sie haben die Wahl zwischen Headsets, die mit Ihrem PC funktionieren oder als eigenständige Spieltechnologie.


Es gibt viele zur Auswahl, und während die Technik verfeinert und verbessert wird, können wir sehen, wie sich VR-Headsets und Fitnessmonitore für ein Workout am Strand von Miami, einen Lauf in den französischen Alpen oder eine Radtour entlang der Tour de France-Strecken zu Hause miteinander verbinden. So können Sie intensiv trainieren und Ihre Verbesserungen auf Ihrer Smartwatch verfolgen.


IMPLANTATE


Nicht wirklich tragbar, aber sicherlich eine Überwindung der Kluft zwischen Mensch und Technik. Solche Gegenstände, Herzschrittmacher und Prothesen, werden seit vielen Jahren unter übertriebenen physischen Bedingungen eingesetzt, die entweder das Leben verlängern oder es erträglicher machen.
Not quite as easy as changing a watchstrap!
Nicht ganz so einfach wie der Wechsel eines Uhrarmbandes!


Sicherlich der lebensfähigste Anwärter auf den Cyborg-Titel. Bereiten Sie sich darauf vor, mit Nanotechnologie assimiliert zu werden, die die Gesundheit überwachen und dem medizinischen Personal Bericht erstatten kann, vielleicht können Sie sich für ein Implantat zur Verbesserung der Intelligenz entscheiden.
Zurzeit sehr begrenzt, aber sie wird zur Überwachung der Gesundheit eingesetzt und trägt dazu bei, die Lebensqualität und die Lebensdauer von Patienten zu verbessern.


Implantate haben das Potenzial, Smartwatches und Fitnessmonitore zu verbinden, um Blutgase, Aktivität, Blutzucker und Krebsmarker zu verfolgen - Sie könnten Ihre Gesundheit auf vielen Ebenen überwachen.


ID Chips


Viele Kontroversen über RFIDs - Mikrochips, die den Träger identifizieren. Derzeit nur bei Haustieren verwendet, gibt es viele gute Argumente dafür, sie auch bei Menschen einzusetzen. Eine großartige Option für Menschen, wenn sie nicht sprechen oder nicht vermitteln können, wer sie sind, wie z.B. Sicherheit für Kinder und Identifizierung von Menschen mit Demenz.
Es gibt auch viele negative Aspekte, dass Menschen einen Mikrochip haben, aber darauf wollen wir jetzt nicht näher eingehen.



Gehirnimplantate


Die von Elon Musk mitbegründete Firma Neurolink hat kühne Pläne für "Brain-Machine Interfaces" - die Kopplung menschlicher Gehirne mit Mikrochips, um Menschen mit Computern zu koppeln.
Obwohl die Verschmelzung von Technologie und Mensch noch in den Kinderschuhen steckt, wird die Verschmelzung von Technologie und Mensch schon seit Jahrzehnten in der Science-Fiction erforscht, und wenn sich große Investoren mit Elon Musk zusammentun, ist es wahrscheinlich eine gute Wette, dass die Implantate einen großen Aufschwung erleben werden. Stellen Sie sich das Wissen vor, das Ihnen zur Verfügung stünde, wenn Sie sich allein durch Gedanken mit Google verbinden könnten?



DIE ZUKUNFT DER WEARABLE TECH?


Die Möglichkeiten sind endlos, und es ist wirklich vielversprechend für körperliche und gesundheitliche Vorteile aller Art - obwohl wir immer noch auf Holo-Decks und Nahrungsreplikatoren warten - all die technologischen Fortschritte bedeuten, dass Sie Ihr Training so einfach verbessern können wie das Wechseln Ihres Armbandes!